Mobiler WLAN Router

Mobliler WLAN RouterZuerst, was ist ein mobiler WLAN Router ?
Ein mobiler WLAN Router ist ein Gerät ungefähr in der Grösse einer Zigarettenschachtel, mit dem man unterwegs, in den Ferien, oder auf Geschäftsreisen Labtop’s, Notebook’s, Ultrabook’s, Tablet’s, PC’s, MP3-Player und Smartphone’s über das Mobilfunknetz unabhängig vom Betriebssystem mit dem Internet verbinden kann. Dazu braucht es den WLAN Router mit SIM-Karte, denn nicht alle dieser Geräte  haben einen SIM- oder Micro-SIM-Karteneinschub. Die Verbindung wird via SIM-Karte über das Mobilfunknetz hergestellt.  Dabei geht es darum, dass man nur für eine SIM-Karte bezahlen muss, egal wiviele Geräte  auf den WLAN Router zugreifen. Die maximale Anzahl der Geräte, die darauf zugreifen können hängt vom jewiligen Router ab. Das kann sich von wenigen Geräten bis über 20 Stück erstrecken. Das Gerät ist mit einem Akku ausgerüstet, der bis zu 4 Stunden und mehr Strom liefert. Ist der Akku bald leer, können Sie ihn immer noch zur Not per USB-Kabel mit Ihrem Notebook verbinden. Es empfiehlt sich dann aber auch den Ladezustand des Notebook-Akku’s zu überwachen.  Sehr praktisch ist dies für eine Familie mit Kindern, die unterwegs allesamt mit Ihren Geräten auf das Internet zugreifen wollen. Auch für Geschäftsreisen ist ein mobiler WLAN Router sehr zu empfehlen. Klar gibt es die öffentlichen WLAN-Hotspot’s aber mit einem privaten WLAN Router ist man sicherer und flexibler. Sie können davon überall, sogar im Auto, im Zug oder in der Strassenbahn Gebrauch machen. Was auch noch ganz wichtig ist, die hohen Roaming-Gebühren im Ausland entfallen bei einem mobilen WLAN Router.

Ein Tip für die Gesundheit

Es ist ratsam, betreffend Ihrer und der Nachbarn Gesundheit alle WLAN Router in der Nacht abzuschalten. Es gibt Menschen, deren Schlaftiefe durch die Befeuerung von WLAN beeinträchtigt werden kann. Einige Television-Boxen haben ein WLAN integriert, das standardmässig eingeschaltet ist. Falls dies nicht gebraucht wird, kann man es ja definitiv abschalten.

Vorsicht bei Prepaid-SIM-Karten im Ausland

Bei Ueberschreitung einer gewissen Datenmenge (grösser 2Gigabyte) kann es sein, dass der Provider die Geschwindigkeit drosselt. Darum ist es wichtig, dass Sie mit dieser Datenmenge sparsam umgehen können. Dies wiederum setzt voraus, dass Sie einige Optionen, die sie nicht brauchen und die auch hohe Datenmengen verursachen können, abschalten. Dies beinhaltet Photostream, Automatisches Laden, Cloud-Backup, Podcast, usw.

 

Pro SIM-Karte ein Vertrag

Da Sie pro SIM-Karte ein Vertrag abschliessen müssen ist es doch viel preiswerter ein mobiler WLAN Router mit nur einer SIM-Karte einzusetzen, wenn mehrere Geräte gelichzeitig auf das Internet zugreifen wollen.

Wie müssen Sie vorgehen

Ganz einfach eine SIM-Karte für das jeweilige Land besorgen, in den mobilen WLAN Router stecken, dann die mobilen Endgeräte mit dem WLAN Router verbinden und schon kann Ihre ganze Familie oder all Ihre Geschäftspartner auf das Internet zugreifen. Viele WLAN Router sind auch mit einer automatischen Verschlüsselung der Daten ausgerüstet.

Surf-Geschwindigkeiten

Einige Router sind mit HSPA+ andere mit LTE Standard ausgerüstet.  Da mit diesen Standards hohe Surfgeschwindigkeiten realisiert werden,  können auch alte Endgeräte davon profitieren.  Wer sich über diese Standard’s  informieren will, kann dies bei nachfolgenden Links machen.

HSPA+   https://de.wikipedia.org/wiki/High_Speed_Packet_Access

LTE        https://de.wikipedia.org/wiki/Long_Term_Evolution

 

Speicherplatz auf dem Router

Ein mobiler WLAN Router kann auch als Speicher benutzt werden.  Einige Router sind mit einem MicroSD-Karten-Steckplatz ausgerüstet.  Dort können Sie eine Speicherkarte einsetzen, auf die dann alle WLAN-Teilnehmer zugreifen können.

 

Tarife

Bei Tarifen unterscheidet man zwischen Flatrate, Vertrag und Prepaid.  Bei Flatrate wird monatlich abgerechnet und ist Ende Monat kündbar.  Hier bezahlt man einen festen Betrag. Dann kann der Dienst so oft und soviel benutzt werden wie man will. Ein Vertrag ist ähnlich wie eine Flatrate und dauert gwöhnlich 1 Jahr. Bei Prepaid muss man voraus bezahlen, wobei hier nur abgezogen wird, wenn der Dienst genutzt wird, solange bis der Betrag aufgebraucht ist. Dann muss man die Prepaid-Karte wieder neu aufladen.

 

Tarifvergleich Schweiz

http://www.dschungelkompass.ch/   http://www.adsl.ch/vergleich/   https://www.comparis.ch/telecom/mobile.aspx   https://www.handy-abovergleich.ch/   http://www.schweizvergleich.ch/handy/   http://www.teltarif.ch/mobilfunk/prepaid.html

 

Tarifvergleich Deutschland

https://a.check24.net/misc/click.php?pid=97359&aid=18&deep=dsl-anbieterwechsel   http://www.billiger-telefonieren.de/handy-provider/   http://www.handytarife.de/   http://www.handy-deutschland.de/handytarife.html   http://www.tariftip.de/   http://handytarif-test.de/handytarif-ratgeber/mobilfunknetz-vergleich-welches-handynetz-das-beste-ist/

 

Tarifvergleich Oesterreich

http://www.handy-tarife.at/   https://durchblicker.at/handytarife   http://handy.arbeiterkammer.at/tarifrechner/index.asp?rechner=handy   http://www.mytoday.at/handytarif-vergleich-die-top-3-tarife-fur-studenten-familien-und-pensionisten/

 

WLAN Router – Auswahl

 

USB Adapter für das Auto

 

Surf-Stick versus mobiler WLAN Router

Eine andere Möglichkeit, beispielsweise ein Notebook mit dem Internet zu verbinden bietet der USB-Surf-Stick. Es gibt solche, die sind mit Steckplatz für eine zusätzlicher Speicherkarte ausgerüstet. Dann gibt es solche, bei denen man eine externe Antenne anschliessen kann, was bei schlechtem Empfang nützlich sein kann.  Der Nachteil ist der, dass mit einem Stick nur dasjenige Gerät angeschlossen werden kann in das der Stick eingesteckt ist.  Für Geräte ohne USB-Anschluss wie Tablet’s kann der Stick nicht verwendet werden.  Kleiner Tip: Wenn Sie bereits einen USB-Surf-Stick besitzen, dann kaufen Sie doch einen mobilen Router ohne integriertes Modem. Der hat einen USB-Anschluss wo Sie den Stick einstecken können. Der ist dann auch günstiger im Preis. Wichtig dabei ist, dass Sie sich vorgängig auf der Internetseite des Routerherstellers erkundigen,  ob der Router mit ihrem Stick funktioniert.  Nicht bei allen trifft dies zu. Man sollte auch noch die Betriebssystem-Abhängigkeit prüfen. Nicht jeder Stick unterstützt alle Betriebssysteme. Anders ist es beim mobilen WLAN Router, bei dem keine Abhängigkeit besteht.

 

Tethering

Tethering ist der Begriff für das Surfen mit einem Endgerät, das über WLAN mit dem Smartphone verbunden ist, wobei das Smartphone als mobiler WLAN Router fungiert.  Nicht bei allen Mobilfunkanbietern ist es erlaubt. Im Ausland kann dies wegen den Rouminggebühren viel Geld kosten. Zudem braucht diese Technik viel Strom, sodass der Akku beim Smartphone  schnell leer ist.

 

Testergebnisse

Auf folgendem Link können Sie sich ausführlich über die Testergebnisse einiger Produkte informieren.

http://www.testberichte.de/testsieger/level3_netzwerk_umts_router_2259.html

 

Netzabdeckung

Im folgenden Link sehen Sie eine Karte über die Netzabdeckung   https://www.salt.ch/de/coverage/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.