Passwort knacken

passwort knackenPasswort vergessen. Wie geht das Passwort knacken ? Was für Passwörter gibt es ?  Zuerst nennen wir das Passwort, das es braucht, um in das entsprechende Betriebssystem zu kommen. Beispiele: Windows, Mac OS, Linux , Unix, Android, iOS, Symbian usw. Weiter kann man PDF-Dateien mit Passwörtern schützen. Dann gibt es WLAN-Passwörter, Email-Passwörter, RAR-Passwörter usw.

Grundsätzlich ist das Passwort knacken auf fremden Geräten verboten und zieht strafrechtliche Verfolgungen mit sich.  Das Passwort knacken auf eigenen Geräten ist aber legal.

Sollten sie nun auf Ihrem eigenen Gerät einmal das Passwort vergessen haben, gibt es verschiedene Hilfe-Möglichkeiten dies herauszufinden. Allerdings ist die Geschwindigkeit, mit der dies geschieht von der Passwortstärke  abhängig.  Ein schwaches Passwort sieht so aus: 1234 und ist mit einem Tool in Sekunden gehackt , oder Sonne oder asdf usw.  Ein starkes Passwort hat mindestens 8 Zeichen,  besser mehr und besteht aus kleinen und grossen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen, wobei diese zufallsmässig gemischt sein sollten. Also nicht alle kleinen, dann die grossen Buchstaben, dann die Sonderzeichen usw. Falsch: skdjGLFD2759/*%)  Richtig: s)D9jF*2k%G5d/L5.

 

Beginnen wir mit dem Passwort für das Betriebssystem Windows.

Hierbei gibt es 4 Benutzer. Zuerst ist da der Gast mit minimalen Rechten. Dann kommt der eigentliche Benutzer mit mehr Rechten und dann noch der Administrator, der die Rechte des Gastes und des Benutzers definieren kann. Ueber allen steht aber der Systembenutzer.  Wenn es uns gelingt, den Kommandointerpreter mit Systembenutzerrechten zu öffnen, können wir das Passwort hacken oder einfach ein neues Passwort eingeben.

 

Möglichkeit Nummer 1: Eigenes Passwort knacken mit dem Systembenutzer von Windows

Dazu brauchen wir 2 Dateien: cmd.exe, der Kommanointerpreter und utilman.exe, die erleichterte Bedienung. Beide befinden sich unter c:\windows\system32.  Aber nachedem Sie festgestellt haben, dass Sie nicht einloggen können, weil Sie das Passwort vergessen haben fragen sie sich, wie komme ich zu diesen Dateien. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Wir nennen zwei davon. Die Windows Starter-CD/DVD  oder die Windows-Recovery-CD/DVD. Mit der Windows Starter-CD/DVD  können wir einen Dateimanager starten und mit Windows-Recovery-CD/DVD können wir den Kommandointerpreter (ohne Systembenutzerrechte) starten. Mit beiden haben wir die Möglichkeit mit diesen beiden Dateien zu arbeiten. Als erstes müssen wir die Datei utilman.exe in utilman1.exe kopieren, damit sie uns nicht verloren geht. [Copy utilman.exe utilman1.exe] Jetzt haben wir 2 Dateien mit dem Inhalt von utilman.exe. Dann kopieren wir die Datei cmd.exe in utilman.exe. [Copy cmd.exe utilman.exe] Jetzt ist der Inhalt von cmd.exe in der Datei utilman.exe. Die Dateien cmd.exe und utilman1.exe bleiben erhalten. Anmerkung: Die eckigen Klammern dienen nur hier zur Abgrenzung. Bei der Eingabe des Befehls dürfen sie nicht enthalten sein. Um den Befehl nach Eingabe im Kommandointerpreter auszuführen muss jeweils die Entertaste gedrückt werden.   Wenn wir dann nach dem Neustart das Windows- Einloggfenster vor uns haben und auf die erleichterte Eingabe klicken, öffnet sich der Kommandointerpreter mit Systembenutzerrechten. Dort können wir nun jedem Benutzer ein neues Passwort geben. [net user Benutzername neues Passwort]  (Wenn der Benutzername aus 2 oder mehr Wörtern besteht müssen sie in Anführungs und Schlusszeichen gesetzt werden. Beispiel: [net user „Unser Mitarbeiter“ neues Passwort] Nach einem Neustart können Sie sich mit diesem Passwort wieder anmelden. Vergessen sie nicht in den Dateimanager zu gehen und unter c:\Windows\system32  die Datei utilman1.exe in utilman.exe umzubenennen, damit der alte Zustand wieder hersgestellt ist.

 

 

Möglichkeit Nummer 2: Eigenes Passwort knacken mit Aenderungen in der Registry

Die Registry ist ein zentraler Ort, wo alle Daten gespeichert werden, die für die Verarbeitung mit dem Betriebssystem wichtig sind. Es ist demzufolge nicht ratsam dort Aenderungen ohne Führung  vorzunehmen.

Hier ein Beispiel, wie man ein Administrator-Konto ohne Passwort aktiviert, mit dem man dann einloggen kann und in der Systemsteuerung einerseit dem neu eingerichteten Administrator ein Passwort geben und andererseits dem Benutzer, dessen Passwort man vergessen hat ein neues Passwort geben kann.

Zuerst beginnen wir mit der Einrichtung des Systembenutzers wie oben in Möglichkeit Nummer 1  beschrieben, sodass wir beim Loginbildschirm angelangt nur auf die erweiterte Bedienung klicken müssen womit man dann dadurch den Kommandointerpreter mit Systembenutzerrechten vor uns haben.

Wir geben in der Kommandozeile folgenden Befehl ein:  regedit und drücken die Enter-Taste. Wir klicken auf  HKEY_LOCAL_ MACHINE und anschliessend auf Datei, Struktur laden, wenn noch kein Administratorkonto existiert.  Wenn schon eins existiert, dann folgender Pfad suchen: SAM, Domains, Accounts, Users, 1F4. Auf der rechten Seite auf F doppelklicken. Es geht ein Fenster auf mit Binärwerten. Dort finden sie die Zahl 0038 und rechts davon die Zahl 10 bei bestehendem Adninistratorkonto und die Zahl 11 bei fehlendem Administratorkonto. Wenn Sie nun ein Administratorkonto einrichten wollen ersetzen Sie die Zahl 11 mit der Zahl 10. Nachdem Sie neu gestartet haben und das Loginbild vor Ihnen erscheint, sehen Sie nun einen neuen Benutzer, nämlich den Administrator, mit dem Sie nun ohne Passwort einloggen können.

 

Möglichkeit Nummer 3: Sie haben gerade das Passwort Ihres Konto’s geändert und in dem Moment klingelt es an der Türe.

Freunde kommen und als sie wieder gegangen sind haben Sie das Passwort vergessen. Dieses Problem könnte man mit der Möglichkeit Nummer 1 lösen aber für diesen einen Fall geht es einfacher. Man muss das System auf einen früheren Zeitpunkt zurückversetzen.  Aber wie komme ich zur Systemwiederherstellung ? Dies geht folgendermassen: Starten Sie mit der Windows-Recovery-CD/DVD. Es erscheint der Windows-Installationsassistent. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Computerreparaturoptionen, dann wieder auf Weiter und dann auf Systemwiederherstellung. Und schon sind wir drin. Klicken sie auf Weiter und wählen sie das Datum aus auf dessen Zeitpunkt Sie das System zurückstellen wollen, nämlich als das alte Passwort noch aktiv war. Dann auf Weiter und Fertigstellen und Ja und Neu starten klicken. Wenn nach dem Neustart das Loginfenster erscheint, können Sie wieder mit dem alten Passwort einloggen.

Beachten Sie auch meinen Blog: WLAN Hacker: http://backup-datensicherung.com/wlan-hacker/

Für sicheren Passwortschutz mein Blog: Passwort Generator: http://backup-datensicherung.com/passwort-generator/

Das eigene Email-Passwort knacken:  http://fensterlos.de/email-passwort-hacken.html

Das eigene Passwort knacken bei MAC OS: https://support.apple.com/de-ch/HT202860

Das eigene Passwort knacken bei Linux/Unix: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Passwort_fuer_Linux_vergessen__So_gehen_Sie_vor-Linux_Troubleshooting-8958202.html

Das eigene Passwort knacken bei Android/Symbian: http://www.pcwelt.de/ratgeber/PIN_vergessen___so_knacken_Sie_Ihr_Handy-Android-8444136.html

Das eigene Passwort knacken bei iOS: http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iOS-9-Erneut-Umgehung-der-Geraetesperre-moeglich-2824001.html

Verschiedene Tools zum Passwort knacken: http://www.freenet.de/digitalewelt/onlinesicherheit/so-knacken-sie-vergessene-passwoerter_3919584_4734620.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.