PC schneller machen

PC schneller machenIhren PC schneller machen, damit er so zügig arbeitet wie am ersten Tag nach der Neuinstallation. ? Das ist möglich. Wenn Sie regelmässig mit Ihrem Computer arbeiten, könne Sie feststellen, dass er mit der Zeit immer langsamer reagiert.  Er startet langsam, die Programme  starten langsam, der Internet-Browser braucht endlos lang, bis man überhaupt merkt, dass er am starten ist. Die Festplatte ist dauernd beschäftigt.  Kennen Sie das ?

Wenn sie diesen Blog gelesen haben,  können Sie Ihren PC schneller machen, ohne teure Zusatzprogramme und ohne dauernd an der Registry und an der Systemeinstellungen rumzuschrauben und ohne Laufwerkoptimierung usw.  Die im Folgenden erwähnten Empfehlungen haben noch einen sehr praktischen Nebeneffekt.  Sollte sich Schadsoftware ohne dass Sie es wissen in Ihren Computer eingeschlichen haben, kann er durch diese Massnahmen gesäubert werden.  Somit haben Sie immer einen frischen, sauberen PC.

Nun, wie können wir diesen Windows PC schneller machen ?

Als erstes müssen wir Ihre Daten sichern, das Betriebssystem und alles was Sie im Laufe der Zeit so gespeichert haben.  Dazu müssen Sie eine externe USB-Festplatte kaufen, damit  wir dort das komplette Backup von Laufwerk C:\ speichern können. Sollte irgend etwas schief laufen, können Sie nur das Backup zurücklesen und der alte Zustand ist wieder hergestellt. Holen Sie sich jetzt sofort die Gratis-Backup- und Restore-Anleitung >>>klick.  Arbeiten Sie genau nach der Anleitung. Nachdem das Backup gemacht ist, speichern Sie alle Ihre Daten, wie Foto’s, Briefe, Tabellen, Datenbanken, Buchhaltung, Lesezeichen im Internetbrowser, wenn vorhanden, Email-Adressen, einfach alles, auf das Sie nach der Neuinstallation des Betriebssystem wieder zugreifen möchten zusätzlich auf die externe USB-Festplatte. Machen Sie entsprechende Ordner, damit  Sie jederzeit den Ueberblick haben.  Machen Sie einen Screenshot von den installierten Programmen und speichern Sie diesen in einer Worddatei. Diese Programme sind zu finden in: Systemsteuerung\Programme und Features. Danach, notieren Sie noch Ihre Desktop-Icon’s, die Sie installiert haben. Bei Microsoft gibt es eine Menge von Gratisprogrammen und Tips: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/support#1TC=windows-8 . Dort finden Sie auch Anleitungen, wo die Lesezeichen des Internetbrowsers oder die EMail-Adressen und Konten des EMail-Programmes zu finden sind.

 

Installation des Betriebssystems

Nun kommt die Neuinstallation des Betriebssystems. Dadurch wird das Laufwerk  c:\ komplett überschrieben.  Das heisst, wenn Sie Ihre Daten, wie oben beschrieben wurde jetzt nicht gesichert haben, sind sie verloren. Installieren Sie das Betriebssystem mit Ihrer Windows-Installations-CD. Das kann längere Zeit dauern. Ist das erledigt, installieren Sie den Virenscanner und die Firewall als erstes. Falls Sie keine Installations-CD haben, im Folgenden finden Sie die Links mit denen Sie eine solche erstellen können. Ihre Produkt-ID finden Sie auf Ihrem PC unter Systemsteuerung\System, ganz unten. Für andere Betriebsysteme finden Sie bei Google sicher eine Lösung.

Für Windows 10

Für Windows 8/8.1

Für Windows 7

Für Windows Vista

 

Installation der Programme und Zusätze

Dann installieren Sie alle Programme, aus dem gespeicherten Screenshot, wie oben beschrieben. Natürlich nur diejenigen, die nicht schon vorhanden sind in: Systemsteuerung\Programme und Features. Bitte dort nachschauen. Hierbei sollte auch der Internet-Browser sein, mit dem  Sie nun die Verbindung zum Internet einstellen. Fügen Sie die Lesezeichen, die Sie vorher auf der externen USB-Festplatte gespeichert haben zum Browser hinzu. Hat dies funktioniert, muss noch das Email-Programm eingerichtet werden. Die Email-Adressen, die Sie auch auf der externen USB-Festplatte gespeichert haben,  einfügen nicht vergessen. Anleitungen finden Sie wiederum hier: Bei Microsoft gibt es eine Menge von Gratisprogrammen und Tips: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/support#1TC=windows-8  .

Treiber-Update’s  und Windows-Update‘s

Ganz wichtig ist, dass Sie nun die neuesten Treiber für ihren Computer runterladen und installieren.  Gleich wichtig ist das „Windows Update“. Siehe Systemsteuerung\Windows Update. Dazu gehört natürlich auch das neueste Servicepack.  Installieren Sie Ihre Desktop-Icon’s.  Am Schluss fahren Sie Ihren Computer 2 bis 3 mal runter und wieder rauf, damit das Betreibssystem selber wirklich alles erledigt hat.

Ich gratuliere Ihnen, denn jetzt haben Sie ein ganz neu installiertes Betriebssystem, das sehr schnell funktioniert.  Von diesem Betriebsystem müssen Sie nun ein Backup machen, damit dies für die künftige Zeit konserviert ist. Jedes Mal, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Computer langsam reagiert, lesen Sie das Backup zurück und schwups haben Sie wieder einen PC, der rasend schnell ist und total sauber.

Künftige Veränderungen und Installationen

Eines dürfen Sie aber nicht vergessen. Wenn Sie ein neues Programm installieren wollen, oder wenn Sie eine Veränderung am Betriebssystem vornehmen wollen, machen Sie dies bitte nicht am laufenden Betriebssystem. Lesen Sie zuerst das Backup zurück, das Sie am ersten Tag nach der Neuinstallation gemacht haben oder das letzte Backup, das Sie gemacht haben und installieren Sie das neue Programm erst  jetzt.  Machen Sie aber davon sofort wieder ein Backup, damit dieses auch gesichert ist. Die alten Backup’s können Sie löschen, oder stehen lassen, wie Sie es wünschen. Die sind ja alle mit Datum versehen. Somit wissen sie, welches davon das Neueste ist.

Schlusswort

Nun wissen Sie, wie Sie Ihren PC schneller machen können. Dazu kommt, dass Sie jederzeit ein gut funktionierendes Backup zur Hand haben, falls die Festplatte versagt, oder sonst ein Unfall sich ereignen sollte. Wohlverstanden, ein Backup gespeichert auf einer externen USB-Festplatte, denn was nützt Ihnen ein Backup auf der internen Computer-Festplatte, wenn diese plötzlich Ihren Dienst verweigert. Die externe Festplatte geht praktisch nie defekt, weil sie nicht dauernd läuft, wie die Interne.

Dies soweit zum Thema: PC schneller machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.