Windows 8.1 Update Fehler

Neues Bild (6)Seit einem Jahr verwende ich dieses Notebook mit Windows 8.0 zu meiner vollsten Zufriedenheit. Immer wieder kam der nervige Aufruf zum Upgrade auf Windows 8.1. Um diesem Umstand ein Ende zu setzen gab ich halt nun der Aufforderung zum Upgrade nach. Danach ging aber gar nichts mehr. Nach dem Upgrade  auf Windows 8.1 und nach dem finalen Bootvorgang hat sich der Prozess in einer Bootschleife gefangen mit folgender sich wiederholender Beschreibung auf dem Bildschirm:

windows 8.1 fehler

Ein Windows 8.1 Update Fehler. Ich konnte nichts machen. Nicht einmal die Funktionstasten (F2 für BIOS, F4 für Reparatur und F10 für die Einstellung der Bootreihefolge) haben reagiert. Dies habe ich dann einige Zeit beobachtet, in der Hoffnung, dass sich die Angelegenheit selbst reparieren würde. Dem war aber nicht so. Nach vielen Stunden habe ich dann die Uebung abgebrochen und nach einer Lösung gesucht.

Wo liegt die Ursache von Windows 8.1 Update Fehler

Der Grund dieses Fehlers liegt wohl in dem Umstand, dass auf dem Notebook nicht die aktuellsten Samsung-Treiber vorhanden waren. oder vielleicht auch, weil der Virenscanner einen Einfluss hatte.  Die Empfehlung lautet: „Vor einem Windows –Upgrade, immer die neuesten Hardware-Treiber installieren“.  Nach Stunden der Beobachtung habe ich die Uebung abgebrochen. Während dieser Zeit habe ich die Lösung zu diesem Windows 8.1 Update Fehler entwickelt.

Die Lösung.

Zuvor muss ich Sie warnen das Gerät nicht zu öffnen, wenn Sie noch Garantienspruch anmelden wollen. Sollte die Garantiefrist verflossen sein, liegt es in Ihrem Ermessen, ob Sie das Gerät zur Reparatur senden, oder ob Sie es nach nachfolgender Anleitung selbst reparieren wollen. Bei mir hat es funktioniert. Ob es bei Ihnen funktioniert, darüber kann ich keine Garantie geben.

Zuvor ein Backup.

Zum Glück habe ich zuvor ein Backup gemacht. Aber wie soll ich dieses zurücklesen, wenn die Funktionstasten nicht reagieren und ich demzufolge auch die Restore-CD nicht starten kann. Das Problem liegt in der Loop-Routine, die Microsoft auf die SSD (Solid State Disk), die in diesem Fall anstelle der Fest Platte installiert ist,  niedergeschrieben hat. SSD ist eine gedruckte Schaltung, die  auf dem Systemboard aufgesteckt ist. Aus Gründen, die nur Microsoft bekannt sind, hat offenbar das Betriebsystem mein Notebook dadurch auch noch in einen instabilen Zustand gebracht. Meine Ueberlegung war folgende:  Wenn es mir gelingt, den Notebook ohne Fest Platte (in meinem Fall ohne SSD) zu booten, sollten die Funktionstasten wieder erreichbar und die Bootreihenfolge wieder einstellbar sein. Das war dann so, als ich die SSD entfernt habe. Aber wo sollte ich jetzt das Backup zurücklesen, wenn keine SSD installiert ist?  Wenn ich sie wieder installiere habe ich das gleiche Problem wie vorher.

 

Die Reihenfolge der Lösung.

Die Reihenfolge der Lösung sieht so aus:  SSD entfernen (Eine genaue Anleitung dazu finden Sie im Video am Schluss dieses Blogs). Dann, Notebook einschalten. Es erscheint auf dem Bildschirm ein Hinweis, dass jetzt nach drücken der Entertaste ein Reparaturprozess in Gang gesetzt werde. (Jetzt bitte noch nicht ENTER drücken)  Anstelle davon bei laufendem Notebook,  SSD wieder einstecken. Deckel drauflegen. Die Schrauben könne Sie dann am Schluss wieder anziehen.  Jetzt ENTER-Taste drücken. Der nachfolgende Reparaturprozess setzt jetzt nach mehrmaligem booten das Betriebssystem Windows 8.0 wieder auf. Wenn Ihnen das genügt, können Sie nun mit dem Windows 8.0 weiterarbeiten. Wenn sie aber Ihr eigenes Backup, das sie möglicherweise mit einem externen Backup-Programm in der Vergangenheit gemacht haben, wieder zurücklesen wollen, dann liegt Ihnen nun auch dazu nichts im Wege. Sie können den Notebook runterfahren, wieder starten, mit F10 die Bootreihenfolge für das externe Laufwerk, wo sich Ihr Backup befindet, einstellen und starten. Ein kleines Problem gibt es noch. In meinem Fall war der USB-Anschluss mit den drei externen Geräten, (Maus, CD-ROM-Drive und externes Laufwerk mit dem Backup-Image drauf), etwas überfordert. Das Notebook konnte dann das eine oder andere Gerät nicht erkennen. Auch für das gibt es eine Lösung:  Zuerst CD-ROM-Drive mit Restore-CD/DVD starten bis das Backup-Betriebssystem gestartet ist. Dann den CD-ROM-Drive entfernen (die CD wird jetzt nicht mehr gebaucht), und das externe Laufwerk mit dem Backup-File einstecken. Danach auf dem Backup-Betriebsystem nach Ihrem Backup-Image suchen und den Restore-Vorgang starten. Das war’s. Somit war der Windows 8.1 Update Fehler behoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.