Windows Sicherung

Windows SicherheitWenige Menschen, die einen Computer besitzen machen sich Gedanken über das äusserst wichtigeThema Windows Sicherung. Erst, wenn die Festplatte streikt, oder die Elektronik defekt ist, oder der Computer mit Viren, Würmer oder Trojaner infiziert ist wird ihnen gewahr, dass man für die Sicherheit der Daten etwas hätte tun können. Ein smartes Backup wäre da vonnöten gewesen, denn wenn man ein Backup hat, kann man damit den zuvor funktionstüchtigen Zustand wieder  herstellen.

Was ist ein Backup

Was ein Backup ist können Sie in meinem Blog: „Was ist ein Backup“ nachlesen. Wenn Sie schon wissen, was ein Backup ist, aber noch keines haben, dann können Sie sich hier gratis eines besorgen. Ganz wichtig: Nur ein getestetes Backup ist ein gutes Backup. Wie das geht, lernen Sie hier.

Eine kleine Einführung in die Arbeitsweise eines Computers

Um die Wichtigkeit eines Backups zu verstehen,  müssen Sie wissen, dass die Daten auf Ihrem PC nur aus magnetisch und oder elektrisch gespeicherten dualen Zahlenkombinationen bestehen. Diese Daten sind auf flüchtigen und nichtflüchtigen Speichern abgespeichert. Flüchtig heisst, wenn der Strom ausgeschaltet wird, ist die Speicherung gelöscht, wobei dieselbe bei einem nichtflüchtigen Speicher erhalten bleibt. Ein flüchtiger Speicher ist zum Beispiel der Arbeitsspeicher mit dem der Computer arbeitet (RAM). Dagegen sind die Festplatte oder Solid State Disk (SSD) oder USB-Stick oder CD/DVD oder das Magnetband  alles nichtflüchtige Speicher.

Der Computer arbeitet nur mit den Zahlen 0 und 1. Weiter verwendet er Bits und Bytes. Die 0 ist ein Bit und die 1 ist ein Bit. Ein Byte besteht aus 8 Bits. Diese Nullen und Einsen werden dann in den oben genannten Speichern abgespeichert.

Ein Byte mit dem man die Zahl 7 darstellen will sieht so aus: 00000111. Das erklärt sich folgendermassen: Jedes Bit eines Bytes stellt je nach Position einen Stellenwert dar. Rechts beginnend stellt das erste Bit im Byte die Zahl 1 dar, das zweite die Zahl 2, das dritte die Zahl 4, das vierte die Zahl 8, das fünfte die Zahl 16, das sechste die Zahl 32, das siebte, die Zahl 64, das achte die Zahl 128. Hat das Bit im Byte eine 1, wird der Stellenwert gezählt, hat es eine 0, wird es nicht mitgezählt. Optisch dargestellt für die Zahl 7 sieht das so aus:

Stellenwert    128     64     32     16     8     4    2    1

Byte                   0       0       0       0     0     1    1    1

Zählt man die Stellenwerte, die durch die Einsen im Byte aktiviert werden zusammen, erhält man die Zahl  7.

1 plus 2 plus 4 = 7. Mit der Darstellung 11111111 erhält man die Zahl 255. Will man höher gehen mit den Zahlen, wird Byte an Byte aneinander gereiht, wobei das zweite Byte mit dem Stellenwert 256 anfängt.  Bei der Darstellung der Zahl 256 sieht dies dann so aus:

0   0   0   0   0   0   0   1      0   0   0   0   0   0   0   0

Die Zahl 257 wird dann folgerichtig so dargestellt:

0   0   0   0   0   0   0   1      0   0   0   0   0   0   0   1

Jetzt werden Sie mit Recht fragen, ja wie werden dann die Buchstaben und Sonderzeichen abgespeichert. Dies geschieht auf die gleiche Weise auch mit Zahlen, wobei im Computer ein Chip vorhanden ist, der die Zahlen in Buchstaben und Sonderzeichen umwandelt und umgekehrt. Aber auf der Festplatte sind auch für Buchstaben und Sonderzeichen nur Nullen und Einsen abgespeichert.

Die Verletzlichkeit eines Computers ohne Windows Sicherung

Durch das Eintauchen in das Innenleben eines Computers tritt zutage, wie verletzlich ein Speichersystem eigentlich ist. Anhand den oben aufgeführten Darlegungen können Sie sich denken, wenn nur eine einzige 1 wegen eines magnetischen Defektes zur Null wird, kann ein ganzes Programm plötzlich nicht mehr arbeiten, oder es arbeitet falsch. So kann eine Festplatte eines Tages eigenartige Geräusche produzieren, die daher kommen, weil der Schreib/Lesekopf andauernd den Einstiegspunkt sucht und nicht mehr findet weil das Funktionsprogramm der Festplatte einen Hirnschaden hat. Solche Fehlfunktionen gibt es nicht nur in der Steuerungselektronik der Festplatte, sondern auch bei den abgespeicherten Daten auf der Magnetplatte.

 

Die Wichtigkeit einer Windows Sicherung

Anhand den vorliegendnen Schilderungen oben können Sie die Wichtigkeit einer Windows Sicherung, das heisst eines funktionierenden Backups erahnen. Darum möchte ich Sie noch einmal darauf hinweisen, dass Sie hierbei eine kostenlose Backup- und Restore-Anleitung herunterladen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.