Backup Methoden

Backup-DatensicherungIn der modernen Gesellschaft werden viele Daten in elektronischer Form gespeichert. Sowohl private Dateien wie Urlaubsfotos oder Videos von Familienfeiern als auch geschäftliche Dokumente wie Rechnungen oder Lieferaufträge werden fast immer auf einem Computer mit verschiedenen Backup Methoden gespeichert. Diese Datenträger zeichnen sich jedoch dadurch aus, dass sie anfällig gegenüber Störungen sind. Beispielsweise werden viele Daten auf der Festplatte eines Computers gespeichert. Diese ist jedoch einer der anfälligsten Bestandteile des Rechners. Hier werden mechanische Bauteile verwendet, die bereits bei leichten Abnutzungserscheinungen nicht mehr richtig funktionieren können. Darüber hinaus sind die elektronischen Datenträger wie alle anderen Dokumente auch anfällig gegenüber Hochwasser, Blitzschlag oder Feuer. Da die Gefahren für einen Verlust der Daten recht hoch sind, ist es immer sinnvoll, eine Backup Datensicherung mithilfe einer der Backup Methoden durchzuführen. Auf diese Weise werden die Daten auf einem separaten Datenträger gespeichert und stehen so immer zur Verfügung – selbst wenn das ursprüngliche Speichermedium nicht mehr zur Verfügung steht.

Die manuelle Backup Datensicherung

Die meisten privaten Computerbesitzer wählen eine manuelle Form für die Backup Datensicherung. Die Möglichkeiten hierfür sind sehr vielfältig. Beispielsweise können Sie auf optischen Datenspeichern – beispielsweise auf einer CD, DVD oder Blu-Ray – Daten in großem Umfang speichern. USB-Sticks oder Speicherkarten sind ebenfalls ein gutes Medium für eine Backup Datenspeicherung, allerdings nur, wenn die Datenmenge relativ gering ist. Auch eine externe Festplatte ist ein sehr gutes Mittel, um die Daten schnell und einfach abzusichern. Sie müssen das Gerät einfach nur über USB oder SATA einstecken und können dann die Dateien in den entsprechenden Ordner kopieren. Für besonders große Datenmengen empfiehlt es sich auch, auf die Netzwerksspeicherung zurückzugreifen. Mit einem NAS-Speicher, der sich über Ethernet oder WLAN mit Ihrem Computer verbindet, können Sie innerhalb weniger Sekunden riesige Datenmengen abspeichern. Auf diese Weise können Sie außerdem nicht nur mit Ihrem eigenen Computer auf die Daten zugreifen, sondern auch mit jedem anderen netzwerkfähigen Gerät, das sich in ihrem Haushalt befindet – und wenn nötig, sogar über das Internet.

Das Online-Backup: Die bequemste Form der Backup Datensicherung

Es gibt noch eine weitere Alternative, um eine Sicherheitskopie Ihrer Daten anzufertigen. Dabei handelt es sich um das Online-Backup. Zu diesem Zweck müssen Sie ein kleines Programm auf Ihrem Rechner installieren. Dieses verbindet sich dann in regelmäßigen Zeitabschnitten – in Betrieben in der Regel einmal täglich nach Dienstschluss – mit dem Server des Anbieters für das Online-Backup, um alle neuen Daten auf den Server zu übertragen. Diese Methode ist besonders sicher, da die Backup-Dateien in großer Entfernung der Original-Daten aufbewahrt werden, was es sehr unwahrscheinlich macht, dass beide Datenspeicher gleichzeitig von einem Problem betroffen werden. Da die Daten außerdem automatisch übermittelt werden, müssen Sie für das Online Backup keine weiteren Maßnahmen ergreifen, weshalb dieses eine der bequemsten Backup Methoden darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.